Dogfooding - so wichtig

      ca. 2 Minuten Lesezeit  

In der Technikwelt kennt jeder den Spruch: “Eat your own dogfood!” und deshalb mach ich das in den letzten Tagen auch. Lustigerweise in meinem Urlaub. Ich benutz’ einfach mal die Software, an der ich jeden Tag arbeite.

Was genau baust du da?

Bei Contentflow bauen wir eine Software, mit der wir eingehende Streams auf andere Plattformen verteilen können. Zusätzlich haben wir noch Features wie Videoschnitt während des laufenden Streams und Verteilung auf die Social-Media-Kanäle. Ja, das war jetzt die Kurzfassung der Features.

Was futterst du da jetzt?

Dogfooding kommt wirklich aus dem Hundefutterbereich. Da wurden die Mitarbeiter des Hundefutterherstellers dazu angehalten, das Futter, das sie produzieren, auch mal zu probieren. Denn warum würde man dem Hund etwas geben wollen, was nicht schmeckt? Mir persönlich würden da einige Gründe einfallen, aber ich führe das nicht weiter aus.

Da ich kein Hundefutter herstelle sondern Streamingsoftware baue, benutz ich diese also um Dinge zu streamen.

Was streamst du da?

In den letzten Tagen habe ich mal eine Coding-Session gestreamed und ein paar Spiel-Sessions. Ihr könnt mir auf Twitch oder Youtube folgen, wenn ihr davon nix verpassen wollt.

Warum machst du das?

Wie ich neulich schon schrieb, gibt es mir zu wenig deutsche Streams, vor allem zu anderen Themen als Gaming. Will heißen, dass ich natürlich auch ein bisschen Gaming streame, aber nur, um mehr Übung zu bekommen.

Außerdem will ich wirklich wissen, was die Probleme sind, die User mit dem von mir geschriebenen Kram haben und haben könnten. Nur so kann ich bei zukünftigen Planungen eine qualifiziertere Meinung abgeben.

Was sonst noch?

Auch wenn ich die Streams über die Plattformen verteile, werde ich diese auch über eine Website zur Verfügung stellen. Abhängigkeiten seitens der Social-Media-Plattformen will ich damit umgehen. Der Link wird hier in den nächsten Tagen auf dem Blog erscheinen und das kann man dann auch im Feedreader abonnieren.