Die Krux mit dem Feed-Reader

      ca. 2 Minuten Lesezeit  

Feedly ist down. Seit Stunden. Ich bin nachrichtentechnisch quasi komplett offline. Alle News-Seiten manuell durchgucken? Gar kein Bock drauf. Vor allem, weil die alle keinen Dark-Mode haben. Google News? Nunja, wenn ich einen Algorithmus will, der für mich entscheidet, welche Nachrichten ich sehen darf, benutz ich Twitter oder Facebook. Ich will aber alles sehen!

Und glaubt mal ja nicht, dass es gute Alternativen gibt:

Desktop-basierte Feedreader

Die Dinger kommen bei mir quasi nicht in Frage. Da ich oft an unterschiedlichen Geräten sitze, wie PC, Laptop oder Smartphone - alles irgendwie mit grob unterschiedlichen Betriebssystemen - funktioniert einfach die Synchronisation nicht.

Hinzu kommt, dass die Desktop-Clients eine wirklich FURCHTBARE Tastenbedienung haben.

Selbstgehostete Web-Dienste

Es gibt viele Open-Source-Projekte, die seit gefühlten 25 Jahren die Feed-Reader-Funktionen versuchen, für den User darzustellen. Aber circa dort sind diese auch visuell hängen geblieben. Die Themes: von vorne bis hinten komplett hässlich. Tastaturbedienung (ja, ich liebe dieses Thema) vorbei an der Realität des effizienten Lesens. Darstellung der Posts: “wir versuchen es, aber von sinnvollen Breiten für die Steigerung des Leseflusses haben wir irgendwie noch nie gehört”.

Gehostete Web-Dienste

Irgendwie lohnt sich das Geschäft einfach nicht. Die einzige ernst zu nehmende Alternative zu Feedly war in meinen Augen “The Old Reader”. Es hat sogar einen Dark-Mode, aber wer auch immer den designed hat, trug wahrscheinlich eine sehr dunkle Brille und eine Armbinde mit einem gelben Kreis drauf und 3 Punkten in der Mitte des Kreises. Auch hier schlug wieder die Darstellung der Posts zu, die wirklich alles andere als schön ist.

Die einzige Konkurrenz zum damaligen Google Reader ist und bleibt Feedly. Und es ist ein Single Point of Failure. Das nervt mich. Welche Alternativen nutzt ihr?

Update 1:

Auf Twitter kam der Vorschlag Inoreader und ich muss sagen: Gefällt mir jetzt erstmal sehr gut. Auch die vielen Anpassungsmöglichkeiten mag ich.
Die restlichen Vorschläge mit ttrss und nextcloud-Reader finde ich eher unpraktikabel für mich.